Termine

Am Wochenende vom 23. | 24. März 2024
jeweils von 10 - 17 Uhr
im Bruchwerk Theater

! Hinweis zur Anmeldung

Aus Gründen der Planungssicherheit ist eine Workshopanmeldung nur bis Mittwoch, 20.03.2024, 12 Uhr möglich. 
Der Workshop findet nur statt, wenn die erforderliche Teilnehmer*innenzahl erreicht wird.

Zielsetzung

In diesem Kurs wollen wir herausfinden, was notwendig ist, um auf der Bühne nicht nur sicher, sondern auch glaubwürdig spielen zu können, ohne dass uns der eigene Körper dabei im Weg steht.


 

Zielgruppe

Der Kurs ist offen für alle, die Spaß und Interesse an jeglicher Form von Bewegung haben. Bei körperlichen Einschränkungen und/oder Gebrechen, erbitten wir bei der Anmeldung eine kurze Angabe dazu um mögliche Rückfragen klären zu können.

Beschreibung

Aufmerksamkeit – Charakter – Technik

Dies sind die drei Elemente, auf denen dieser Workshop aufbaut. Der Körper ist ein Instrument, welches sich, gut gestimmt, allein schon durch unsere Vorstellungskraft in Bewegung setzen lässt. Fälschlicherweise wird er auf der Bühne oftmals als rein äußerliches Mittel zum Zweck verstanden. Für eine glaubhafte und fesselnde Darstellung auf der Bühne müssen wir unseren Körper vergessen können.

Neben dem Training der (Eigen-)Wahrnehmung geht es um die (Wieder-)Entdeckung der eigenen Bewegungsfähigkeit und der Arbeit mit Körpersprache. Dazu bedienen wir uns neben Übungen aus dem Schauspieltraining auch Methoden aus den Bereichen Contact-Impro, Capoeira, Pantomime und Akrobatik.

Leitung

Dominik Breuer wurde 1978 in Bergisch-Gladbach geboren und wuchs in Leverkusen auf.

Nach dem Abitur absolvierte er seine Ausbildung bis 2001 an der Westfälischen Schauspielschule Bochum sowie am Jungen Theater Leverkusen und bildete sich in den folgenden Jahren in unterschiedlichsten Theatertechniken weiter.
In dieser Zeit führten ihn Engagements u.a. an das WTT Remscheid, das Theater Junge Generation in Dresden, das Ernst Deutsch Theater in Hamburg, das Stadttheater Bremerhaven, das Stadttheater Gießen und das Theater und Orchester Heidelberg.

Seit 2011 arbeitet er als freischaffender Schauspieler u.a. auch in Tanzproduktionen mit Choreographinnen wie Nanine Linning und Nicki Liszta zusammen. Neben seiner Arbeit als Schauspieler ist Dominik Breuer als Sprecher, Bühnenautor und Dozent für Schauspiel, Rollenstudium, Bewegung und Bühnenkampf tätig. In diversen Film- und Fernsehproduktionen war er ebenfalls zu sehen, u.a. in dem preisgekrönten Film "Oi!Warning". 2010 war er erstmals im Rahmen der "Deutschen SchülerAkademie" als Dozent für Regie tätig.

Als Regisseur und Autor entwickelte er sowohl Uraufführungen und Bearbeitungen klassischer Texte Projekte für die Bühne als auch Konzepte für den öffentlichen Raum, die mehrfach ausgezeichnet wurden. Währenddessen wuchs sein Interesse für die Bereiche Politische Bildung, Sozialwissenschaften und Ökologie. Recherchen führten ihn u.a. nach Tansania, Indien, Syrien, Japan und in die Ukraine und gipfelten in diversen Dokumentar-Inszenierungen. Er experimentiert dabei mit unterschiedlichsten Medien und Plattformen und entwickelte ein wachsendes Interesse an partizipativen Methoden, die einem Publikum die Manipulation szenischer Vorgänge ermöglichen.

Anmeldung

WORKSHOP-PATEN

DIESER WORKSHOP WURDE ERMÖGLICHT DURCH