Termine

Wochenende vom 9. / 10. Februar 2019
Samstag 9 Uhr bis 19 Uhr
Sonntag 10 Uhr bis 19 Uhr

Der Workshop findet als Kooperationsprojekt 
in den Räumlichkeiten der BlueBox Siegen statt.

Zusätzlich

Aufgrund hoher Nachfrage findet der Workshop zusätzlich am

Wochenende vom 23. / 24. Februar 2019 statt.
Samstag 9 Uhr bis 19 Uhr
Sonntag 10 Uhr bis 19 Uhr

Der Workshop findet in den Räumlichkeiten
der Rudolf-Steiner-Schule Siegen statt.

Leitung

Pierre StoltenfeldtElisabeth Höfer, Sarah Schlüter-Stamm und David Penndorf.

Zielgruppe

Dieser Workshop richtet sich an Anfänger_innen und Neugierige, die noch keine Erfahrungen im Bereich Schauspiel gesammelt haben, sowie an Fortgeschrittene, die ihr methodisches Repertoire erweitern wollen.

Zielsetzung

Der Workshop vermittelt die Methoden, welche in der Probenarbeit der tollMut-Produktionen zur Anwendung kommen. Ziel dieses Workshops ist es, die Teilnehmer_innen in die Lage zu versetzen, eigenständig Rollen zu erschaffen und weiter zu entwickeln. Dabei soll nicht über den Intellekt ein Konzept entworfen, sondern über die Intuition der Figur nachgespürt werden. Die Teilnehmer_innen sollen letztlich nicht den Figuren ihre Vorstellungen aufzwingen, sondern der Figur ihren Körper und ihre Empfindungen leihen.

Inhalte

Im Zentrum des Workshops steht die von Michael Tschechow entwickelte Methode der Psychologischen Gebärde. Nach dieser werden Rollen „von außen nach innen“ entwickelt, was bedeutet, dass die emotionalen Zustände der Figur, mit den körperlichen Zuständen der Darsteller_innen, verknüpft werden. Die Teilnehmer erhalten zu Beginn einen Monolog und sollen im Laufe des Wochenendes die darin verborgene Figur kennenlernen und mit Leben füllen. Das Ziel dieser Methode ist es, eine im Körper tief verwurzelte Emotionalität aufzuspüren und diese zu veräußern. Der Workshop wird jeweils am Wochenende angeboten (Samstag von 9 bis 19 Uhr und Sonntag von 10 bis 19 Uhr).

Anmeldung