"Hallo? Könnten Sie freundlicherweise den AdBlocker ausschalten?"

PING ist das neue Projekt der Theaterwerkstatt. Seit September 2023 entsteht ein dreiteiliger Theaterabend rund um den Themenkomplex Internet, Wahrnehmung und Manipulation. Die Aufführungen finden im März 2024 statt.

Vereinfacht ausgedrückt, gibt der PING-Wert die Geschwindigkeit der Internetverbindung an. Er beschreibt, wie lange ein Server im Netz benötigt, um auf eine Anfrage zu antworten. PING ist das Echo und der Widerschein des Internets, das Schweigen und der Jubel des World Wide Web.

Das Internet ist schon lange kein Neuland mehr. Wir bewegen uns dort zwischen Digital Natives, finden uns selbst und einander, wir liken, swipen und sliden in die Abgründe der Kommentarspalten. Die meisten von uns haben länger mit dem Netz gelebt als ohne. Aber sind wir im Internet wirklich freier geworden oder sind die Bildschirme das portable Verlies unseres Geistes?

Nach einem Vierteljahrhundert Internet in deutschen Haushalten stellt die Theaterwerkstatt eine performative Zwischenbilanz auf. Das Theaterprojekt PING entsteht mit professioneller Unterstützung in Zusammenarbeit von rund vierzig theaterbegeisterten Menschen.

"Oh oh, Sie haben sich verirrt!
Die Seite, die Sie suchen, existiert nicht.
Wie Sie hier her gekommen sind, ist uns ein Rätsel.
Aber Sie können auf die Schaltfläche unten klicken,
um nach Hause zurückzukehren."

TEAM

Projektleitung und Regie Charline Kindervater, Valentin Rocke, Pierre Stoltenfeldt
Regieassistenz Dominik Hupfeld, Andrea Küsel, Meike Lauer, Janine Lückerath, Clemens Natusch
Bühne Teresa Pešl
Bühnenbildassistenz Tim von der Heyde, Clemens Natusch, Enrico Zeni

Besetzung Aram Aljuju, Yasmin Allaoui, Sören Bloscheck, Peter N. Ewert, Finn Moody Fiedler, Luana Kähny, Laura Kölsch, Margrit Kröger, Andrea Krumm-Tzoulas, Gabi Lecher, Gamze Naime Özge, Faye Post, Leona Scholl, Mia Wilden, Ines Winkler

Recherche & Text Juri Bergmann, Christian Bocksch, Peter N. Ewert, Aliah Koch, Susanna Mengel, Maria Odoevskaya, Lisa Marie Reichmann, Annelie Seibold, Katharina Subat, Clara Wolferseder

Musikalische Leitung Julian Puchelt, Mahmud Uwimana, Lutz Wehnert
Kostüm Margrit Kröger, Andrea Krumm-Tzoulas, Andrea Küsel, Lisa Marie Reichmann, Tim von der Heyde
Maske Darleen Becker, Laura Kölsch, Leona Scholl
PR & Marketing Christian Bocksch, Aliah Koch, Kevin Köhler, Katharina Subat
Ton-Technik tba
Licht-Technik tba

TERMINE UND TICKETS

PROJEKT-PATEN

PING WURDE ERMÖGLICHT DURCH

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen fördert MEDIA MAGICA im Rahmen von Regionales Kultur Programm NRW