KATHI SENDFELD

Kathi Sendfeld, geboren und aufgewachsen in Berlin, war zunächst als Regieassistentin und Souffleuse, u.a in Stücken von Frank Castorf und René Pollesch, an der Volksbühne Berlin tätig. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Seit 2012 arbeitet sie als Kostümbildnerin in der freien Szene und unter anderem am Stadttheater Gießen. Dort schloss sie 2019 mit der Gestaltung der Kostüme des Schauspiels „Tyll“ unter der Regie von Mario Portmann ihr Master-Studium ab.

Weitere Arbeiten waren unter anderem beim Belluard Festival Fribourg, dem Theater Drachengasse Wien und dem Musikfestival Heidelberger Frühling zu sehen. Mit dem Performancekollektiv FUX verbindet sie seit 2013 eine kontinuierliche Zusammenarbeit - gemeinsame Arbeiten wurden am HAU Berlin, dem Mousonturm Frankfurt und im Rahmen verschiedener Festivals uraufgeführt. Der Theaterfilm „From Horror Till Oberhausen“ war beim DramatikerInnenfestival Graz 2021 zu Gast und wurde mit dem deutschen Theaterpreis FAUST ausgezeichnet. In der Kritiker*innenumfrage der Zeitschrift Theater heute wurde Kathi Sendfeld für „From Horror Till Oberhausen“ für das Kostümbild des Jahres nominiert.

STÜCKE

  • IN EWIGKEIT Performatives Horror-Hörspiel | Foley Artist
  • EISCAFÉ VENEZIA von Falk Rößler und Milan Pešl | Kostüm und Bühne