Informationen zu unserem Hygienekonzept finden Sie hier »

Dennis Kellys dystopische Anti-Science Fiction DER WEG ZURÜCK stellt einen extremen Gegenentwurf zur aktuellen Fortschrittshörigkeit dar: Postfaktischer Wahn und Wissenschaftsfeindlichkeit gipfeln hier in einer Diktatur, die Technologie und Forschung radikal verbietet. Im Spannungsfeld zwischen der Huldigung von Wissen, Wachstum und Wohlstand und ihrer rigorosen Ablehnung wird die Inszenierung von Lukas T. Goldbach sowohl individuelle Sehnsüchte als auch Entwicklungs- und Veränderungspotenziale unserer Zivilisation erforschen.

 

OFFENE PROBE

Am 13. April ab 19:30 Uhr laden wir Sie ein, mit uns einen Teil des Probenprozesses zu erleben. Erhalten Sie einen exklusiven Einblick in unsere Proben und kommen Sie dazu mit uns in den Austausch!

Der Eintritt ist natürlich frei.

Lust, an der Seite von professionellen Schauspieler*innen auf der Bühne zu stehen?
Für die Produktion DER WEG ZURÜCK suchen wir einen zehnköpfigen Körperklangchor.

Bewerben können sich Personen zwischen 16 und 120. Rhythmusgefühl und Freude an Bewegung sind Voraussetzung, Bühnenerfahrung (im Amateurbereich) schadet nicht. Die Auswahl erfolgt im Rahmen eines vierstündigen kostenlosen Body Percussion-Workshops am Sonntag, den 19. Februar mit dem Musiker der Produktion Marcel Rudert und dem Regisseur Lukas T. Goldbach.

Die Proben finden im März und in der ersten Aprilwoche montags von 19 – 21 Uhr statt. In der Endprobenzeit (11.-17. April) kommt es zu einem erhöhten Probenaufwand. Um Anmeldung über das Formular unten wird gebeten, da die Workshopplätze begrenzt sind.

TEAM

Mit: Siska Leckband, Irina M. Ries und Valentin Stroh

Regie: Lukas T. Goldbach
Bühne & Kostüme: Teresa Pešl
Musikalische Leitung: Marcel Rudert

Dramaturgie, Marketing & Regieassistenz: Pierre Stoltenfeldt
Licht: Johannes Umbach & Matthias Umbach
Produktionsleitung: Tim Lechthaler

Premiere: 18. April 2023 (Bruchwerk Theater)

 

TERMINE & TICKETS

DER WEG ZURÜCK WURDE ERMÖGLICHT DURCH FOLGENDE FÖRDERMITTEL UND UNTERSTÜTZER*INNEN